Tipps zu Brandmeldern

AddThis Social Bookmark Button

Tipps zu Rauchmeldern

 

Rwm-Ausstattung

Was kostet ein Melder?

Wissen Sie, was ein derartiger Melder kostet? Für rund € 20,- bekommen Sie bereits ausgezeichnete Meldertypen inklusive Kontrolleinrichtung und dergleichen! Neigt sich die Batterie dem Ende zu, beginnt ein Piepston. Wenn Sie nun glauben, Sie geben dann einfach die Batterie heraus und schrauben dann den Melder wieder an, da Sie ja eh sofort Batterien kaufen, dann werden Sie sogar an ein Vergessen erinnert, DENN: Der Melder lässt sich nicht mehr aufschrauben, so lange keine Batterie eingelegt ist. Somit werden Sie diese auch vermutlich rasch ersetzen und den Melder wieder ordnungsgemäß anbringen!

Wie funktioniert ein Brand- bzw. Rauchmelder?

  • neue Geräte arbeiten mit dem photoelektrischen Prinzip (optische Rauchmelder) Durchlicht- oder Streulichtprinzip (keine radioaktiven Präparate)

  • bei Alarm wird ein Signalgeber im Melder aktiviert

  • Batteriebetrieb (mit und ohne Kontrolleinrichtung);

  • mehrere Melder können mittels Leitungen vernetzt werden, so dass bei Alarm mehrere Signalgeber aktiviert werden

  • Externe Spannungsversorgung bei einigen Produkten möglich oder direkter 220 V- Anschluss (zB neben Raumbeleuchtung) bei vernetzten Systemen Preisvergleich mit VdS- bzw. VWA-zugelassenen Brandmeldeanlagen durchführen.

Wie und wo wird ein Brandmelder ordnungsgemäß angebracht?

  • immer an der Zimmerdecke, da der Rauch nach oben steigt
  • an der Decke in der Raummitte, bzw. mindestens 50 cm von Wänden entfernt
  • nicht in der Nähe von Luftschächten und nicht in starker Zugluft
  • nicht in der Dachspitze
  • nicht in Räumen, in denen normalerweise starker Dampf, Staub oder Rauch 
    entsteht (Bad, Wirtschaftsgebäude).
  • Wie sollten Brandmelder für einen Mindestschutz angebracht werden?

    rm_einzimmer

    Mindestschutz und bei Zimmergrößen bis 60 qm auch ausreichender Schutz ist ein Rauchmelder in Zimmermitte.

     

    rm_haus

    Für den Mindestschutz installieren Sie einen Rauchmelder in möglichst zentraler Position, normalerweise im Flur sowie im Schlaf- und Kinderzimmer. Optimalen Schutz erzielen Sie mit je einem Rauchmelder pro Zimmer und Flur. Ausnahme: Räume, in denen Wasserdampf oder eine hohe Staubbelastung vorkommen.

    rm_wohnung

    Für den Mindestschutz installieren Sie einen Rauchmelder pro Stockwerk in möglichst zentraler Position, normalerweise im Flur sowie im Schlaf- und Kinderzimmer. Optimalen Schutz erzielen Sie, indem Sie jedes Zimmer und den Flur in jedem Stockwerk mit je einem Rauchmelder ausrüsten. Dabei sollten Keller und Dachboden nicht vergessen werden.

    (c) feuerwehr-alkoven.at (c) ff-mooslandl.at

    letzte Einsätze

    11.11.2017  um 18:45 Uhr  
    H1.4 - Tierrettung  mehr ...
    22.10.2017  um 11:35 Uhr  
    H1.4 - Tierrettung  mehr ...
    30.08.2017  um 19:44 Uhr  
    H3 - VU mit eingeklemmter Person  mehr ...

    Besucherstatistik

    
    Heute:4
    Gestern:34
    Gesamt:59960
    Maximale Besucher / Tag:553