Einsatz 4 von 22 Einsätzen im Jahr 2018
Kurzbericht : B4 - Dachstockbrand
Alarmierung der Feuerwehr Löchgau : Alarmierung per Melderalarm

am 02.02.2018 um 07:23 Uhr

Rettungsfahrzeuge am Einsatzort : MTWHLF 20TLF 16-25
DLA(K) 23-12 Besigheim
LF 16-12
KdoW Besigheim
Link zum Pressebericht :

Einsatzbericht :

AddThis Social Bookmark Button

Brand in der Alten Kelter

Am Freitag 02.02.2018 wurden wir zu einem Brand in der Alten Kelter um 7.23 Uhr alarmiert. Bei Eintreffen unseres ersten Fahrzeugs schlugen Flammen an der Unterseite des Dachgebälks an der Südseite. Diese wurden umgehend mit dem ersten C-Strahlrohr abgelöscht. Als weitere Maßnahme wurde mit 2 Trupps unter Atemschutz eine Brandbekämpfung über die Nordseiteneingang im Inneren des Gebäudes durchgeführt. Die beiden Trupps im Innenangriff gingen je mit einem C-Strahlrohr und der Wärmebildkamera in dem Dachstuhl vor und konnten die Brandstelle durch den Einsatz der Wärmebildkamera umgehende ausfindig machen. Auf der Nordseite wurde zusätzlich die Drehleiter der Feuerwehr Besigheim in Stellung gebracht, da anfänglich das Ausmaß des Brandes noch nicht abzuschätzen war. Durch die Alarmstufenerhöhung wurde auch die Führungsgruppe Bietigheim alarmiert. Eine Führungsgruppe hat die Aufgabe, die Einsatzleitung bei größeren Schadenslagen zu unterstützen. Nachdem diese sich Einsatzbereit beim Löchgauer Einsatzleiter gemeldet hatte, konnte über die Führungsgruppe die Lagemeldungen an die Leitstelle abgesetzt werden.

Von der Polizei war auch der Hubschrauber im Einsatz. Dieser hat mit einer Kamera die Alte Kelter aufgenommen und ebenso mit seiner Wärmebildkamera einige Aufnahme gemacht. Die Aufnahmen wurden dann von der Hubschrauberbesatzung an die Beamten am Boden geschickt und dem Einsatzleiter der Feuerwehr zugetragen. Somit konnte die Größe des Brandes sehr gut eingegrenzt werden. Die Brandstelle wurde von den Trupps im Innenangriff abgelöscht und anschließend musste die Isolierung auf einer Fläche von ca. 2 Quadratmetern entfernt werden. Nachdem das Feuer unter Kontrolle war, wurde der Einsatz für die Führungsgruppe und die Drehleiter beendet. Beim Abtragen der Isolierung kamen immer wieder Glutnester zum Vorschein, welche dann umgehend abgelöscht wurden. Nachdem wir die Meldung „Feuer aus„ abgesetzt hatten, wurde auch die Bereitschaft des DRK- Bereitschaftsdienstes aufgehoben. Diese Einheit des Roten Kreuzes wieder zur Sicherheit der eingesetzten Kräfte bei Bränden vorgehalten.

Durch die Löscharbeiten drang etwas Wasser in den Saal der Gaststätte. Diese haben wir nach Beendigung der Löscharbeiten mit unserem Wassersauger und Gummischiebern aufgenommen. Anschließend waren für uns die Arbeiten beendet und wir konnten nach über 2 Stunden wieder in das Gerätehaus zurückkehren.

Einsatzbild Nr. 61

letzte Einsätze

04.08.2018  um 11:37 Uhr  
H0 - Insekteneinsatz  mehr ...
02.08.2018  um 21:28 Uhr  
H0 - Sturmschaden  mehr ...
01.08.2018  um 19:45 Uhr  
H0 - Insekteneinsatz  mehr ...

Besucherstatistik


Heute:1
Gestern:45
Gesamt:75558
Maximale Besucher / Tag:553